Urlaub zu Hause – Urlaub auf dem Balkon

Um die schönsten Monate im Jahr zu genießen, steht nach Winterende die Überprüfung des Balkons an. Hat Witterung, Frost und Feuchtigkeit Schäden hinterlassen? Bevor das kleine Paradies erblüht heißt es: Dichtigkeit prüfen, eine genaue Inspektion ist erforderlich, danach muß die Balkonsanierung geplant werden.

Balkonsanierung selbst gemacht

Kleinere Mängel, undichte Fugen, winzige Risse in Fliesen, Erneuerung und Bearbeitung von Holzplatten, bei Holzbalkonen Anstrich usw. kann der Besitzer auch ohne große Vorkenntnisse reparieren. Hierfür gibt es Hilfsmittel und Gebrauchsanweisungen in den Fachmärkten, ein bisschen handwerkliches Geschick oder die Hilfe eines netten Nachbarn mit einer anschließenden Einladung zur Einweihung und die Saison kann beginnen. Sind größere Schäden vorhanden, sollte eine Fachfirma hinzugezogen werden, um noch größere Schäden zu vermeiden, Folgeschäden können teuer werden. Also Ende mit ” Balkonsanierung selbst gemacht.”

Mehr Informationen auf Balkonsanierung.org

Ist die große Balkonsanierung angesagt, heißt es, Planung und Sanierung mit einem Fachbetrieb des Vertrauens absprechen. Meistens sind es Betonflächen, die neu abgedichtet werden müssen, der alte Belag wird komplett entfernt, Estrich und Bitum zur Dichtung aufgetragen. Verschiedene Systeme von namhaften Herstellern stehen zur Verfügung, es gibt umfangreiche Angebote, man sollte sich gut beraten lassen, für jeden ist das passendes dabei. Schienensysteme mit Dichtungsmatten für spätere Fliesen, fest verlegt, auf Kies, die Auswahl ist groß. Auch Elastikbelag, Kunstrasen, Holzbelag sind gefragt. Hauptsache die Arbeiten werden fachmännisch ausgeführt, der Balkon soll noch viele Jahre Freude bereiten. Evtl. wird auch das Geländer erneuert und die Sanierung des Balkons ist nicht zuletzt dank http://www.balkonsanierung.org abgeschlossen. Jetzt steht einem fröhlichen Sommer mit vielen Blumen nichts mehr im Wege.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.